AERO-News

 

Die Auswirkung von Corona auf die Windenergie Branche

 

Die Bedeutung der Windenergie Branche während Corona

Die „entscheidende Rolle“ der Windindustrie bei der Sicherstellung einer kontinuierlichen Stromversorgung ist unbestritten. Eine zuverlässige Energieversorgung ist von besonderer Wichtigkeit für öffentliche Dienste wie dem Gesundheitssystem. Der Ausbruch des Virus hat jedoch in verschiedenen europäischen Ländern zu einem Rückgang des Stromverbrauchs um etwa 10 bis 15% geführt.

 

Verzögerungen beim Bau von erneuerbaren Energie Projekten

Prognosen für die Installationen von Windenergieanlagen 2020 besagen, dass die Zahlen sinken werden, da COVID-19 Auswirkungen auf die Bautätigkeiten hat. Dies hängt jedoch von der Dauer der nationalen Lockdowns ab. Besonders in Spanien und Italien, wo einige Windkraftanlagen und Komponentenfabriken sogar geschlossen haben. Glücklicherweise sind mittlerweile die geschlossene Fabrik in Spanien wiedereröffnet. Ebenfalls eine gute Nachricht: Die Materialversorgung aus China steigt nach den Unterbrechungen im Februar wieder an.

In Österreich wurden die Baufristen für Windparks um ein halbes Jahr verlängert. Auf diese Weise führt die Krise nicht zum Auslaufen von Finanzierungs- und Förderungsverträgen.

 

(Quellen: WindEurope, IG Windkraft)